Sie befinden sich hier: Programm
Mantra - Sounds into Silence

Nur 3 Vorstellungen

zurück zur Übersicht

Mittwoch, 03.10.2018
18:00 Uhr

Immer mehr Menschen sind des Hetzens müde, fühlen sich innerlich leer. Das dringende Bedürfnis nach Entspannung und Ausgeglichenheit hat zur Beschäftigung mit östlichen Meditationspraktiken geführt, allen voran Yoga. Das darin bereits üblich gewordene Singen von Gebetsformeln und Mantras wiederum hat über die vergangenen Jahre auch in der westlichen Welt eine eigene Dynamik entfaltet und sich zur sogenannten Kristan-Bewegung ausgeweitet: Singen und wiederholtes Rezitieren heiliger Silben, Worte oder auch Verse eines Mantras. Denn: Singen, insbesondere in Gemeinschaft, tut gut und die Wirkung von Mantras auf das Gehirn ist wissenschaftlich belegt. „Singen ist eine Gelegenheit, unser System wieder aus einem übersteigerten Lebenstempo in seine natürliche Taktung zu bringen“ sagt der Amerikaner Stephen Rechtschaffen, Gründer eines Meditationszentrums in New York und Mitveranstalter des „Ecstatic Chant Festivals“.

Die in Barcelona lebende Filmemacherin Georgia Wyss setzt diese Aussage in ihrem Film immer wieder auch optisch um. Großstadtleben und Autoverkehr in Schnelllebigkeit simulierendem Zeitraffer kontrastieren mit Menschengruppen, die in entspannten Haltungen ruhigen Tonfolgen lauschen, selbst mitsummen oder mitsingen. Die Künstler und Musiker, die bei Yoga-Festivals, Konferenzen, spirituellen Ruhepausen oder Saalkonzerten meist mit den typischen Instrumenten der indischen Musik auftreten und ihre Zuhörer zum Singen animieren, stehen dabei nicht im Fokus; im Vordergrund stehen das Singen und seine Wirkung auf die Menschen.

Regie: Georgia Wyss, Wari Om

Darsteller: Dokumentarfilm

Genre: Dokumentarfilm

Filmlänge: 89 min

FSK: keine Angabe

Spanien/Deutschland 2017

Öffnungszeiten

Montag  - Mittwoch

11:30 Uhr - 01:00 Uhr

Donnerstag

10:00 - 01.00 Uhr

Freitag & Samstag

10:00 Uhr - 03:00 Uhr

Sonntag

14:00 Uhr - 01:00 Uhr

kein Ruhetag