Sie befinden sich hier: Programm
Programmübersicht:

Filtern Sie Ihre Auswahl:

Veranstaltungsart:    Zeitraum:   

Das Wunder von Mals

Kinoverein präsentiert

Dokumentation über das Dorf Mals im Obervinschgau in Südtirol, dessen Bewohner im entschiedenen Kampf gegen die landwirtschaftliche Apfel-Monokultur in der Gegend und den Einsatz von Pestiziden ein Referendum über die zukünftige Bewirtschaftung der Gemeindefläche herbeiführten. Bei ihrem Protest gingen sie engagiert und immer wieder auch erfindungsreich zu Werke. Gegen die Übermacht aus Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie gelang es den Einwohnern des kleinen Ortes 2016 schließlich nach jahrelangem Einsatz, strikte Abstandsregeln durchzusetzen, die die Anwendung von Pestiziden in Dorfnähe verhindern.

Weitere Termine:
Mittwoch, 23.01.2019 20:30 Uhr

Montag, 21.01.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Dokumentarfilm

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

Die Schwäbische Zeitung lädt ein

in die Stadthalle !!!

Bürgerentscheid zum Stadthallenareal

Achtung Veranstaltung wird in die Stadthalle verlegt !!!

Die Schwäbische Zeitung Riedlingen lädt am Montag, 21. Januar, zu einem Podiumsgespräch über das Stadthallenareal in die Stadthalle ein. An der Diskussion werden Vertreter beider Modelle teilnehmen, über die beim Bürgerentscheid am 27. Januar abgestimmt wird. Für die „große Lösung/Verwaltungsmodell“ haben Bürgermeister Marcus Schafft und Andreas Walz, einer der beiden Initiatoren des Bürgerentscheids, zugesagt. Das Konzept der Ratsmehrheit, die sogenannte „Kleine Lösung/Neue Mitte“, werden die Gemeinderäte Josef Martin und Stefan Schmid vorstellen. Der Abend soll grundsätzliche Fragen zum jeweiligen Lösungsansatz beantworten, aber auch unterschiedliche Positionen der beiden Konzeptionen deutlich machen. Beginn ist um 19 Uhr. Die Moderation übernimmt SZ-Redaktionsleiter Bruno Jungwirth.

Montag, 21.01.2019
19:00 Uhr

[Bühne]

Informationsveranstaltung

Weitere Informationen

Der Trafikant

Österreich im Jahr 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) arbeitet als Lehrling an einem Wiener Kiosk, einer sogenannten Trafik, und lernt dort von seinem Meister Otto Trsnjek (Johannes Krisch) alles, was es über Tabak, Zeitungen und Wichsheftln zu lernen gibt. Doch das alleine reicht Franz nicht im Leben, er sehnt sich nach mehr Bildung und auch nach der Liebe. Wie praktisch, dass ausgerechnet Sigmund Freud (Bruno Ganz) an der Trafik Stammkunde ist, und dem jungen Mann mit Rat und Tat zur Seite steht. Das kommt Franz besonders gelegen, als er sich in die Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, selbst wenn Freud trotz seines fortgeschrittenen Alters und seiner Arbeit als Psychoanalytiker die Frauen auch noch längst nicht vollständig durchschaut hat. Als Hitler die Kontrolle über Österreich übernimmt, rücken Liebesdinge für Franz allerdings in den Hintergrund und er sieht sich in die Wirren der turbulenten Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg verwickelt...

Weitere Termine:
Dienstag, 22.01.2019 20:30 Uhr

Montag, 21.01.2019
20:30 Uhr

[Kino]

Drama

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

Astrid

Astrid Lindgren

Nachdem Astrid Lindgren (Alba August) in Småland eine unbeschwerte Kindheit verbracht hat, sehnt sie sich als junge Frau nach einem Leben voller Selbstbestimmung. Bei der örtlichen Tageszeitung fängst sie als Praktikantin an und verliebt sich Hals über Kopf in den Herausgeber Blomberg (Henrik Rafaelsen) – obwohl der ihr Vater sein könnte. Kurz darauf wird Astrid mit gerade einmal 18 Jahren unverheiratet schwanger, was zu diesen Zeiten natürlich ein Skandal ist. Kurzerhand begibt sie sich nach Kopenhagen, wo sie ihren Sohn Lasse zur Welt bringt. Da sie von nun an in Stockholm lebt, muss sie ihren Sohn bei Marie (Trine Dyrholm), einer Pflegemutter lassen. In der neuen Stadt kann sie sich gerade so über Wasser halten und spart alles für ihre Reisen zu Lasse und Marie. Ihr Sohn hat sich in der Zwischenzeit sehr an seine Pflegemutter gewöhnt und weicht kaum von ihrer Seite. Als Marie aber schwer erkrankt, muss Astrid Lasse zu sich holen. Nun steht das Mutter-Sohn-Duo vor der schwierigen Aufgabe, wieder zueinanderzufinden. Doch dank Astrids Fantasie und Kreativität und vor allem ihrem Talent fürs Geschichtenerzählen gestaltet sich das anfangs schwierige Unterfangen zunehmend leichter. Und so legt Astrid den Grundstein für ihre Karriere als Autorin von Werken wie „Pippi Langstrumpf“ und „Ronja Räubertochter“.

Weitere Termine:
Mittwoch, 23.01.2019 18:00 Uhr

Dienstag, 22.01.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Biografie, Drama

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

Der kleine Drache Kokusnuss

Auf in den Dschungel

Um die Beziehung zwischen den beiden Drachenspezies Feuerdrachen und Fressdrachen zu stärken, ist ein Ferienlager auf den Dschungelinseln geplant, an dem der kleine Drache Kokosnuss (Stimme: Max von der Groeben) und sein bester Freund, der vegetarische Fressdrache Oskar (Dustin Semmelrogge) natürlich teilnehmen wollen. Ihre beste Freundin, das Stachelschwein Mathilda (Carolin Kebekus) darf allerdings nicht mitmachen, weswegen die beiden kurzerhand beschließen, sie einfach an Bord des Schiffes zu schmuggeln, das sie zu den Dschungelinseln bringen soll. Doch dann rammt ihr Schiff zwischendurch einen Felsen und die Teilnehmer des Ferienlagers müssen sich zu Fuß auf den Weg Richtung Camp machen. Unterwegs erleben sie allerhand Abenteuer und treffen etwa auf die geheimnisvollen Wasserdrachen und eine fleischfressende Pflanze…

Weitere Termine:
Freitag, 25.01.2019 15:00 Uhr
Samstag, 26.01.2019 15:00 Uhr

Donnerstag, 24.01.2019
15:00 Uhr

[Kino]

Kinder u Familienfilm

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

100 Dinge

„Kaufen macht glücklich!“

Die besten Freunde Paul (Florian David Fitz) und Toni (Matthias Schweighöfer) sind beide auf ihre Weise nach technischen Geräten, Accessoires und Kleidung süchtig und können sich ein Leben ohne jede Menge Alltagsgegenstände gar nicht mehr vorstellen. Doch sowohl Paul als auch Toni können insgeheim nicht ohne den jeweils anderen auskommen. Weil es in dieser besonderen Freundschaft jedoch auch ständig darum geht, wer von ihnen der Coolere und Bessere ist, veranstalten sie einen Wettstreit, wer länger ohne materiellen Besitz auskommt: Kurzerhand verfrachten sie all ihr Hab und Gut in eine Lagerhalle und dürfen 100 Tage lang nur jeweils eine Sache wieder zurückholen. Und so stehen Paul und Toni auf einmal ohne Möbel und ohne Kleidung auf der Straße und werden mit existenziellen Fragen konfrontiert, die ihnen vorher nicht in den Sinn kamen.

Weitere Termine:
Samstag, 26.01.2019 20:30 Uhr
Sonntag, 27.01.2019 20:30 Uhr
Montag, 28.01.2019 20:30 Uhr
Dienstag, 29.01.2019 20:30 Uhr
Mittwoch, 30.01.2019 20:30 Uhr
Donnerstag, 31.01.2019 18:00 Uhr
Freitag, 01.02.2019 18:00 Uhr
Sonntag, 03.02.2019 20:30 Uhr
Montag, 04.02.2019 18:00 Uhr
Dienstag, 05.02.2019 18:00 Uhr
Mittwoch, 06.02.2019 18:00 Uhr

Donnerstag, 24.01.2019
18:00 Uhr

[Kino]

FSK: 12 Jahren

Weitere Informationen

Der Junge muss an die frische Luft

Nach Hape Kerkelings gleichnamigem autobiogra

Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peter (Julius Weckauf) ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was sowohl bei den Kunden im Krämerladen seiner Oma Änne (Hedi Kriegesgott) als auch bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret (Luise Heyer) wegen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und Geschmackssinn, wodurch sie in eine tiefe Depression stürzt. Sein Vater Heinz (Sönke Möhring) ist ratlos, aber Hans-Peter fühlt sich dadurch nur noch umso mehr angetrieben, sein komödiantisches Talent auszubauen...

Weitere Termine:
Samstag, 26.01.2019 18:00 Uhr
Montag, 28.01.2019 18:00 Uhr
Dienstag, 29.01.2019 18:00 Uhr
Mittwoch, 30.01.2019 18:00 Uhr
Donnerstag, 31.01.2019 20:30 Uhr
Samstag, 02.02.2019 20:30 Uhr
Sonntag, 03.02.2019 18:00 Uhr
Montag, 04.02.2019 20:30 Uhr
Dienstag, 05.02.2019 20:30 Uhr

Donnerstag, 24.01.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Biografie, Komödie, Drama

Weitere Informationen

Bernd Kohlhepp mit Canale Grande

Comedy meets Film

Das Stück zum Film

„Die seltsamen Fälle des Herrn Hämmerle“ Krimi Impro mit Bernd Kohlhepp und Mirjam WoggonEs ist sein größter Fall seit langer Zeit: ein verschwundener Hund, eine mysteriöse Fremde mit einem haarsträubenden Akzent und eine Mutter, die offenbar in ein schreckliches Verbrechen verwickelt ist. All das führt den Mann mit dem unscheinbaren Äußeren und den überraschenden Geistesblitzen auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Zeit ist reif für Herrn Hämmerle seine wahre Herkunft zu erfahren. Und in Folge dessen führt in die Spur durch die Kanalisation seines Heimatortes, durch die Schweizer Alpen bis nach Venedig.

...und wieder zurück ins Riedlinger Lichtspielhaus.

Geboten wird ein Live schwäbischer Comedy Abend und der erschte beschte Film von und mit "Hämmerle"
Oin Schtar zum ahfassa !!!

Vvk. 17.- Abendkasse 20.- €

Freitag, 25.01.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Comedy und Film

Weitere Informationen

Keine Angst vor Hotzenplotz

Topolino Figurentheater

Hotzenplotz ist wieder da! Und er versetzt Großmutter, Wachtmeister Dimpfelmoser, Frau Schlotterbeck, Kasperl und Seppel in helle Aufregung. Sowohl Großmutter’s Kürbis, wie auch Frau Schlotterbeck’s Kristallkugel sind spurlos verschwunden und der arme Wasti ist immer noch als Krokodil verzaubert.
Natürlich wird der Räuber Hotzenplotz des Diebstahls verdächtigt und beschuldigt, obwohl der ja eigentlich seinen Räuberhut an den Nagel hängen und ein ehrlicher Mensch werden will.
Wer glaubt denn sowas? Keiner, außer Kasperl und Seppel!

Um 15.30 findet wie gewohnt die zweite Vorstellung statt.

Sonntag, 27.01.2019
14:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Immenhof

das Abenteuer eines Sommers

Die 16-jährige Lou (Leia Holtwick) lebt gemeinsam mit ihren Schwestern, der jüngeren Emmie (Ella Päffgen) und der älteren Charly (Laura Berlin) auf dem Immenhof, um den sie sich seit dem Tod ihres Vaters gemeinsam kümmern. Lou hatte ein besonders enges Verhältnis zu ihrem Vater und leidet sehr unter dem Verlust. Als die Schwestern auch noch drohen, den Immenhof zu verlieren, geht alles drunter und drüber. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, überprüft das Jugendamt, ob Charly sich alleine um ihre Schwestern kümmern kann und sie müssen sich zusätzlich mit dem unhöflichen Jochen Mallinckroth (Heiner Lauterbach) vom Nachbarhof und dessen eingebildeter Pferdetrainerin Runa (Valerie Huber) herumschlagen. So lässt sich Lou auf riskantes Geschäft mit Mallinckroth ein und muss sich gleichzeitig zwischen zwei Jungs entscheiden; dem YouTuber Leon (Moritz Bäckerling) und ihrem Kindheitsfreund Matz (Rafael Gareisen)...

Weitere Termine:
Samstag, 02.02.2019 15:00 Uhr
Freitag, 08.02.2019 15:00 Uhr
Samstag, 09.02.2019 15:00 Uhr
Sonntag, 10.02.2019 15:00 Uhr
Freitag, 15.02.2019 15:00 Uhr
Sonntag, 17.02.2019 15:00 Uhr

Freitag, 01.02.2019
15:00 Uhr

[Kino]

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

DISCO mit AnDJ

Dance Party

Schüttel Dein (winter)Speck !!!

Tanzen hat in der Gesellschaft viele Funktionen, kann aber auch Selbstzweck oder Zeitvertreib sein.

:-)

falls es noch Erklärungsbedarf gibt - einfach weiterlesen ->

Freitag, 01.02.2019
22:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Barry Seal - Only In America

Kinoverein präsentiert

Der Pilot Barry Seal (Tom Cruise) nutzt in den 80er-Jahren seinen Flugschein, um mit Drogen- und Waffenschmuggel das große Geld zu machen. Einen wesentlichen Teil seiner illegalen Aktivitäten wickelt er dabei im kleinen Örtchen Mena im US-Bundesstaat Arkansas ab. Doch seine Erfahrung als Schmuggler macht ihn auch für die CIA interessant, die ihn schon bald für verdeckte Operationen in Südamerika rekrutiert. Barry entdeckt jedoch schnell, dass er weiterhin mit den verschiedensten Parteien Geschäfte machen kann und so verstrickt er sich in ein kompliziertes Netz aus Machenschaften, an dem amerikanische Geheimdienste, Guerrillakämpfer aus Nicaragua und das von Drogenbaron Pablo Escobar geführte Medellin-Kartell beteiligt sind. Schon bald macht ihn sein Doppelleben als Schmuggler und Geheimagent zu einem der reichsten Männer der USA, doch das zieht schnell neue Probleme nach sich...

Weitere Termine:
Freitag, 08.02.2019 18:00 Uhr
Montag, 11.02.2019 18:00 Uhr

Mittwoch, 06.02.2019
20:30 Uhr

[Kino]

Biopic, Thriller

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

Yuli

In den Straßen von Havanna aufgewachsen, hat Carlos (Edilson Manuel Olbera) auf diesem Pflaster die Schule des Lebens besucht. Doch erst sein Vater (Santiago Alfonso), der als Sohn einer Sklavin auf den kubanischen Zuckerrohrfeldern aufwuchs, erkennt das außergewöhnliche Talent seines Sohnes, den er nach dem afrikanischen Kriegsgott nur Yuli nennt. Denn Yuli kann etwas, das nur wenige in seinem Alter schon so gut können: Er kann tanzen, als hätte er nie etwas anderes getan. Obwohl Yuli gar nicht will, schickt sein Vater ihn auf die staatliche Ballettschule und schreckt nicht vor harten Methoden zurück, als sein Sohn die Ausbildung abbrechen will. Wider Erwarten wird aus Yuli (Keyvin Martínez) viele Jahre später einer der besten Balletttänzer seiner Generation, er ist weltweit erfolgreich und wird der erste dunkelhäutige Romeo-Darsteller im Londoner Royal Opera House. Doch all die Erfolge täuschen nicht über das Heimweh nach Kuba und die Sehnsucht nach Freunden und Familie hinweg. Eine schwere Verletzung zwingt ihn zu einer längeren Tanzpause, was für Yuli der ideale Zeitpunkt ist, um nach Hause zurückzukehren. Doch das löst einen unbändigen Drang aus und Yuli will einfach nur sein Leben auskosten, was seine gesamte Karriere aufs Spiel setzen kann.

Weitere Termine:
Samstag, 09.02.2019 18:00 Uhr
Sonntag, 10.02.2019 18:00 Uhr
Montag, 11.02.2019 20:30 Uhr
Dienstag, 12.02.2019 20:30 Uhr

Donnerstag, 07.02.2019
18:00 Uhr

[Kino]

Biopic

FSK: keine Angabe

Weitere Informationen

Raus !!! Mit Gast Philipp Hirsch

Der Kinoverein präsentiert

"Gewinner des Publikumspreises der letzten Biberach Filmfestpiele"

Der Regisseur Philipp Hirsch wird anwesend sein und sich gerne den Fragen des Puplikums stellen

„Unsere Welt ist am Arsch, weil die Falschen am Drücker sind!“ Das ist Glockes (Matti Schmidt-Schaller) Sicht auf die Dinge. Zumindest im Moment. Und vielleicht auch ein wenig, weil er selbst ganz und gar nicht am Drücker ist. Er versucht sich als Aktivist – gegen Kapitalismus, gegen Ungerechtigkeit in der Welt, für Naturschutz und gegen Tierversuche. Doch eigentlich geht es ihm darum, ein Mädchen zu beeindrucken. So auch, als er einen protzigen Luxuswagen anzündet … Leider wird Glocke dabei erwischt und gefilmt. Er kann fliehen, aber sein Bild geht schon durch die Medien. Spontan schließt er sich einer Gruppe Fremder an, die sich im Netz verabredet haben. Sie folgen dem Ruf eines Unbekannten, der in den Bergen lebt und in der Rückbesinnung zur Natur den Weg in die Zukunft sieht. Sie alle wollen die Welt zu einem besseren Ort machen und tragen doch ein Geheimnis mit sich, möchten ihre Vergangenheit hinter sich lassen und aus dem System ausbrechen. Das ist ihr Ziel. Zunächst erleben die jungen Rebellen Glocke, Judith (Milena Tscharntke), Steffi (Matilda Merkel), Elias (Tom Gronau) und Paule (Enno Trebs) Tage der Freiheit und des Glücks. Doch dann wendet sich das Blatt!

https://youtu.be/jgW8Ngffu4E

Mittwoch, 13.02.2019
20:00 Uhr

[Kino]

FSK: 6 Jahren

Weitere Informationen

Kammerorchester Riedlingen

Barockmusik im Lichtspielhaus

Kammerorchester Riedlingen spielt Werke von Corelli, Händel, Jommelli, Sammartini und Vivaldi.
Das Kammerorchester Riedlingen gibt jährlich mehrere Konzerte und spielt Werke vom Barock bis zur Moderne. Das reine Streicherensemble bietet Jugendlichen wie Erwachsenen die Gelegenheit, unter professioneller Leitung in freundschaftlicher Atmosphäre im Orchester zu musizieren, aber auch solistisch aufzutreten.
In wechselnder Besetzung wirkt das Orchester bei verschiedenen Konzertreihen mit, so zum Beispiel bei den Schlosskonzerten in Bad Buchau, den Weinrauch-Konzerten im Zwiefalter Münster oder – als Streichquartett – bei „Klassik im Kloster“ im Refektorium des Kapuzinerklosters in Riedlingen. Bei zahlreichen kirchenmusikalischen Projekten in der Region sind Mitglieder des Kammerorchesters als Mitspieler begehrt.

Samstag, 16.02.2019
20:00 Uhr

[Bühne]

Abendkasse 10.- €

Weitere Informationen

PSYCHOPARTY - Kabarett von und mit Kathi Wolf

Kathi Wolf ist Bachelorette - in Psychologie. Und hat somit den Durchblick. Bissig und hintersinnig verknüpft sie psychologische Fakten mit Gesellschaft und Politik, erklärt das menschliche Verhalten und schlüpft wie gewohnt in verschiedene Rollen und Perspektiven. Am Ende stellt sich die Frage: Sind wir nicht alle ein bisschen psycho?!

Die Schauspielerin und Kabarettistin mit Akademiehintergrund ist seit 2015 mit ihren Kabarettprogrammen deutschlandweit unterwegs. 2018 war sie in der Hauptrolle Toni im preisgekrönten Kinofilm "Landrauschen" zu sehen.

Samstag, 06.04.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Kabarett

Weitere Informationen

The Wishmen & special Guest Katrin Haug

Tanz in den Mai !

AND THE BEAT GOES ON........

Am 30. April 2019 ist es wieder soweit:
THE WISHMEN lassen es krachen im Riedlinger Lichtspielhaus und bitten zum Tanz in den Mai.
Die Band um die beiden Ur WISHMEN Albe und Freddy(Fizze)
spielt ein 60ger Jahre Programm
mit bekannten WISHMEN Songs
und anderen weniger gehörten Hits.
THE BEATLES, THE ROLLING STONES,THE KINKS oder
BOB DYLAN sind ebenso dabei wie
THE SPENCER DAVIS GROUP
oder THE DOORS etc...
Ein echter Ohrenschmaus und das Tanzbein zuckt sowieso..
Es spielen :
Albe Mayer-Mikosch ( Git/Voc)
Freddy Fizze Wonder (Git/Voc)
Gigu Neutsch (Bass/Voc)
Harrald Harry Wester (Drums)
Special Guest: Katrin Haug (Matter of Taste)

Dienstag, 30.04.2019
21:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Faux pas

Tango hören -Tango tanzen

Tango mit Livemusikern zum Hören und Tanzen
vom Feinsten !!

Folge meinem Schritt und bleib doch ganz bei dir. Spiel jeden Ton so wie du gerade bist: Hast
du Angst, dann spiel diese Angst, aber spiel sie zu hundert Prozent – ohne Vorbehalte. Sei
einfach Du und der Tango beginnt ...“
faux pas das Tangosextett aus Niedersachsen existiert seit 1998 unter der Leitung der Schweizer
Akkordeonistin und Bandoneonistin Marlène Clément. Beliebt bei Tangokennern und -liebhabern
konzertiert das Solistenensemble in ganz Deutschland und im Ausland. Konzertreisen führten
nach Pavia (Italien), St. Petersburg (Russland), Kairo (Ägypten), Nanjing, Yangzhou, Hefei und
Wuhu (China). Zuletzt konzertierte faux pas in Argentinien und arbeitete in Buenos Aires mit
dem Komponisten Martín Palmeri zusammen.
Ob als abendfüllendes Konzerterlebnis, bei Tanzveranstaltungen oder als stilvolle Umrahmung –
faux pas versteht es, den Tango in seinen unterschiedlichen Facetten, Emotionen und Extremen
mit Virtuosität und Leidenschaft zu präsentieren.
Mit seinem umfangreichen Repertoire interpretiert das Sextett vokale und instrumentale
Klassiker des traditionellen Tango Argentino der 1920er bis 40er Jahre und Werke des Tango
Nuevo von Rodolfo Mederos, Richard Galliano, Graham Lynch und Astor Piazzolla. Die Stücke
des Tangorevolutionärs bilden einen Schwerpunkt im Programm und erzählen bewegende
Geschichten vom menschlichen Leben und seinen Widersprüchen. Lebensfreude und
Melancholie, Hoffnung und Verzweiflung, Zärtlichkeit und Wut bis hin zum Wahnsinn – das alles
findet seinen Ausdruck im nuancierten und impulsiven Spiel der Musiker.
Besetzung: Marlène Clément (Akkordeon/Bandoneon)
Maren Kallenberg (Klavier)
Katharina Pfander (Violine)
Udo Betz (Kontrabass)
Stefan Wurz (Konzertgitarre/E-Gitarre)
Michael Fanger (Gesang)

Freitag, 10.05.2019
20:00 Uhr

[Bühne]

Weitere Informationen

Sarah Straub

„Alles das und mehr

Sarah Straub präsentiert 2019 ein neues Programm
Alles das und mehr
Sie kann den „Junimond“ das ganze Jahr aufgehen lassen. Denn Rio Reisers Song ist fester Bestandteil des neuen Programms von Sarah Straub, für die schon lange gilt: „Genug ist nicht genug“. Und das schon gar nicht auf einer Bühne. Wenn die Liedermacherin auf einer ihrer vielen Touren durch Deutschland „Heute hier, morgen dort“ spielt, dann wird schnell klar, wo sie Zuhause ist. In der Musik, die so unglaublich „Inwendig warm“ sein kann. Diese Leidenschaft teilt die Psychologin mit Doktortitel in ihrem nunmehr dritten Programm „Alles das und mehr“ mit dem Publikum. Denn für die 33-Jährige gehört der Rhythmus der Musik zum Hier und Jetzt wie der Pulsschlag zum Herzen. Für sie sind Lieder Aufputsch- und Beruhigungsmittel zugleich. Schlicht ihr Lebenselixier.
In den vergangenen Jahren stand die Trägerin des Deutschen Rock- und Pop-Preises bei großen Festivals unter anderem mit The Hooters, Lionel Richie, Joe Cocker, Spandau Ballet, James Blunt und Anastacia auf der Bühne.
Neben eigenen neuen deutschen Kompositionen präsentiert sie nun Klassiker ihrer musikalischen Vorbilder. Darunter auch Konstantin Wecker, Hannes Wader und Wolfgang Niedecken. Angegraut sind deren Songs noch lange nicht, eher ewig haltbar. Für die bayerische Musikerin ist es nach zwei erfolgreichen englischen Alben an der Zeit diese deutschen Lieder auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren - offen, keck und ohne jede Allüren. Sarah Straub 2019 - das ist eine Mischung aus alten Liedern und neuen Balladen, entfesselnder Leichtigkeit und purer Energie, ansteckender Fröhlichkeit und mitreißender Melancholie. Sarah Straub 2019 - das ist „Alles das und mehr“.

Samstag, 25.05.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Vvk.15.-/ Ak. 18.-€

Weitere Informationen

SULAIMAN MASOMI

"Morgen - Land"

Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos,
aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle
Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft.
Denn egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte wirken: Immer versteckt sich seine
ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen.
Schon der Titel seines neuen Programmes „Morgen - Land“ spiegelt seine Art der
Bühnenkunst wieder. Es vereint Herkunft und Zukunft mit einem Wort und verortet
gleichzeitig seine Sicht auf die heutige Gesellschaft. Und genau darum geht es auch in
seinem Programm.

Freitag, 18.10.2019
20:30 Uhr

[Bühne]

Vvk.15.-/ Ak. 18.-€

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Montag  - Mittwoch

11:30 Uhr - 01:00 Uhr

Donnerstag

10:00 - 01.00 Uhr

Freitag & Samstag

10:00 Uhr - 03:00 Uhr

Sonntag

14:00 Uhr - 01:00 Uhr

kein Ruhetag